LehrbuchAllg. LiteraturFür KinderZeitschrift (SIJ)Fachberichte (SI)
W+W InfoDiskussionsbeiträgeRezensionenArtikelFlyer
Druckerfreundliche Ansicht dieser Seite

Das Design-Argument und der
Bastler-Lückenbüßer-Gott

von Reinhard Junker

Artikel als PDF, 282 KB 11 Seiten, 282 KB, Stand 31.03.2011


Zusammenfassung: Gegen den Design-Ansatz in der Biologie werden häufig theologische Argumente angeführt: Gott werde zum Lückenbüßer degradiert, der immer kleiner werde, je mehr man erklären könne; er werde zum Handwerker- oder Bastler-Gott, der korrigierend in den Evolutionsprozess eingreife, und er habe stümperhaft geschaffen, wenn die Lebewesen direkt von ihm erschaffen worden seien, da es viele Mängel in der Schöpfung gebe. Diese Kritik wird zunächst anhand von Zitaten erläutert, anschließend wird darauf eingegangen und die Kritik zurückgewiesen. Schließlich wird der Frage nachgegangen, welches Gottesbild und Schöpfungsverständnis die theologischen Kritiker des Design-Arguments vertreten.

Inhalt:

  • Das Design-Argument
  • Die Kritik
  • Antworten
  • Die Alternative der Design-Kritiker
  • Fazit

Der Artikel (PDF, 282 KB) umfasst 11 Seiten.


zum Seitenanfang

Home Publikationen Artikel

Studiengemeinschaft WORT und WISSEN e.V.
Letzte Änderung: 01.04.2011
Webmaster