Allgemeine Informationen, Ziele, Mitarbeiter
Aktuelles aus der Wort und Wissen Arbeit
Termine, Konferenzen, Seminare, ...
Lehrbuch, Allgemein. Literatur, ...
Bildserien auf CD, Video, DVD, Unterrichtsentwürfe
Fachgruppen
Onlinebestellung von Literatur und Medien
 
Übersicht
 
Lehrbuch
 
Allg. Literatur
Überblickswerke
Biologie/Paläon.
Archäologie
Geowissenschaft.
Astro./Kosmo.
Informatik
Wirtschafttswis.
Verschiedene
Dokumentationen
Theologie
 
Für Kinder
Bücher
Arbeitsunterl.
 
Fachberichte SI
Archäologie
Geowissenschaften
Biologie/Paläon.
Vor-und Frühgesch.
Wirtschaftswis.
Theologie
Philosophie
Physik
 
Zeitschrift SIJ
 
Medien
Unterrichtshilfen
Tonbildserien
Bildserien auf CD
Vorträge
DVD
 
Kostenfrei
Info-Material
Diskussionsbeiträge
 
Liste alle herunterladbaren Artikel
Direktes Auffinden aller wichtigen Leitseiten
Suchen und Finden
Links
Schreiben Sie uns ...
Mitarbeit bei der Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V.
Stellungnahmen zur aktuellen Diskussion
Impressum der Studiengemeinschaft WORT und WISSEN e.V.
Fachberichte SI Archäologie

Peter van der Veen & Uwe Zerbst

Volk ohne Ahnen?

Auf den Spuren der Erzväter und des frühen Israel

Demnächst erscheint das neue Buch von Peter van der Veen und Uwe Zerbst über die biblischen Erzväter. Seit der Veröffentlichung ihrer letzten Monographie über die Zeit der Landnahme („Keine Posaunen vor Jericho?“) im Jahr 2005 haben die Autoren (neben einer Reihe von anderen Projekten) intensiv an diesem Band gearbeitet. Dafür wurden einige „Steine“ noch einmal „umgedreht“ und alte Quellen und Handschriften neu gelesen.

Die Mühe dürfte sich gelohnt haben. Gehen doch viele Wissenschaftler heute davon aus, dass die biblischen Zeugnisse über die Väter weitgehend in das Reich der Sagen gehören. Die Autoren dagegen sind davon überzeugt, dass es eine Reihe von Indizien gibt, die für die Zuverlässigkeit der biblischen Erzvätertradition sprechen. Auch wenn es ihnen nicht gelungen ist, Abraham, Isaak und Jakob selbst in antiken außerbiblischen Quellen nachzuweisen, so stießen sie doch auf viele passende Gegebenheiten politischer und klimatischer Art wie auch auf Orte und Völkerschaften und vielleicht auf manche Personen der Bibel.

Wie in den anderen Büchern derselben Autoren spielte die Chronologie dabei eine wesentliche Rolle. Denn ohne eine klare Einbindung der biblischen Geschichten in die archäologische Zeittafel des Nahen Ostens bliebe jede mögliche Korrelation reine Willkür. Die Rekonstruktion der Chronologie des frühen zweiten Jahrtausends v. Chr. ist jedoch kein einfaches Unterfangen. Oft lässt sich die Zeit und Dauer ganzer Königshäuser nur über astronomische Beobachtungen errechnen. Während die traditionelle Zeitrechnung für diese Zeit bereits mehrere Chronologie-Vorschläge (die bis zu zwei Jahrhunderte auseinander liegen) kennt, wird im Buch eine weitere niedrigere Variante vorgeschlagen, deren hohe Trefferquote besondere Aufmerksamkeit gebührt.

Die Autoren führen ein großes Stück in die Geschichte der Patriarchen ein und lassen ihre uns fremde Welt zum Leben erwachen. Das reich und farbig bebilderte Buch (mit vielen Karten, Tabellen und Bildern) richtet sich besonders an Pfarrer, Bibel- und Religionslehrer sowie interessierte Laien, wird aber auch jedem interessierten Leser Gewinn bringen.

Bestellhinweis
 
Hänssler-Verlag
Studium Integrale
349 Seiten, 195 meist farbige Abbildungen, zahlreiche Tafeln und Tabellen.
 
(Lieferung versandkostenfrei)

Preis: 29,95 EUR [D] / 30,85 EUR [A] / 42,90 SFr



www.wort-und-wissen.de
Studiengemeinschaft WORT und Wissen e.V.
Rosenbergweg 29 • D-72270 Baiersbronn • Fon +49 (0) 74 42 - 8 10 06