Stufiengemeinschaft Wort und Wissen e.V.
Wort und WissenAKTUELLESPublikationenMedienstelleVeranstaltungenFachgruppenBestellungDownloadLinksSuchenSitemapImpressumKontakt

Altes
Testament

 1. Mose 
 2. Mose 
 3. Mose 
 4. Mose 
 5. Mose 
 Josua 
 Richter 
 Ruth 
 1. Samuel 
 2. Samuel 
 1. Könige 
 2. Könige 
 1. Chronik 
 2. Chronik 
 Esra 
 Nehemia 
 Ester 
 Hiob 
 Psalm 
 Sprüche 
 Prediger 
 Hoheslied 
 Jesaja 
 Jeremia 
 Klagelieder Jeremias 
 Hesekiel 
 Daniel 
 Hosea 
 Joel 
 Amos 
 Obadja 
 Jona 
 Micha 
 Nahum 
 Habakuk 
 Zefanja 
 Haggai 
 Sacharja 
 Maleachi 
Psalm 34
1 Ein Psalm Davids, da er seine Gebärde verstellete vor Abimelech, der ihn von sich trieb, und er wegging. Ich will den Herrn loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.
2 Meine Seele soll sich rühmen des Herrn, daß die Elenden hören und sich freuen.
3 Preiset mit mir den Herrn und laßt uns miteinander seinen Namen erhöhen!
4 Da ich den Herrn suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht.
5 Welche ihn ansehen und anlaufen, deren Angesicht wird nicht zuschanden.
6 Da dieser Elende rief, hörete der Herr und half ihm aus allen seinen Nöten.
7 Der Engel des Herrn lagert sich um die her, so ihn fürchten, und hilft ihnen aus.
8 Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist! Wohl dem, der auf ihn trauet!
9 Fürchtet den Herrn, ihr seine Heiligen; denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel.
10 Die Reichen müssen darben und hungern; aber die den Herrn suchen, haben keinen Mangel an irgendeinem Gut.
11 Kommt her, Kinder, höret mir zu! Ich will euch die Furcht des Herrn lehren.
12 Wer ist, der gut Leben begehrt und gerne gute Tage hätte?
13 Behüte deine Zunge vor Bösem und deine Lippen, daß sie nicht falsch reden.
14 Laß vom Bösen und tue Gutes, suche Frieden und jage ihm nach.
15 Die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien.
16 Das Antlitz aber des Herrn stehet über die, so Böses tun, daß er ihr Gedächtnis ausrotte von der Erde.
17 Wenn die (Gerechten) schreien, so höret der Herr und errettet sie aus all ihrer Not.
18 Der Herr ist nahe bei denen, die zerbrochenes Herzens sind, und hilft denen, die zerschlagen Gemüt haben.
19 Der Gerechte muß viel leiden; aber der Herr hilft ihm aus dem allem.
20 Er bewahret ihm alle seine Gebeine, daß deren nicht eins zerbrochen wird.
21 Den Gottlosen wird das Unglück töten, und die den Gerechten hassen, werden Schuld haben.
22 Der Herr erlöset die Seele seiner Knechte, und alle, die auf ihn trauen, werden keine Schuld haben.
Übersetzung

 Luther 
 Elberfelder 
 Schlachter 
 King James V. 
 

Kapitel


Neues
Testament




Studiengemeinschaft WORT und WISSEN e.V.
Letzte Änderung: 12.01.2005
Webmaster