Anmerkungen

  1. "Vielleicht wird in Vers 6b auch an die Sintflut erinnert, in der Gott die Welt noch einmal in die Nähe des ungeordneten chaotischen Anfangszustands zurücksinken und das Urmeer die Berge bedecken ließ."
  2. Allerdings wird für "Sintflut" ein anderes Wort gebraucht.
  3. "Von der vieldiskutierten Verwandtschaft des Ps 104 mit Gn 1 bleibt bei genauerer Nachprüfung nur ein bescheidener Rest lockerer Anspielungen übrig" (Kraus). "Wie aus dem Parallelismus hervorgeht, will 30 nicht auf ein vergangenes, einmaliges Schöpfungsgeschehen rekurrieren, sondern Jahwes fortgesetztes Wirken schildern" (Kraus). Ich denke, dies gilt für den ganzen Psalm, soweit nicht ausdrücklich auf Vergangenes Bezug genommen wird.
  4. Weiter Delitzsch: Durch das Scheiden von Wasser und Land infolge des göttlichen "Scheltens" seien die Berge nicht entstanden, sondern sichtbar geworden. Dies - so Sutcliffe - verletze die "natürliche Bedeutung der verwendeten Wörter".
  5. Da es sich um einen poetischen Text handelt, muß auch erwogen werden, ob die verwendeten Begriffe Ausdruck poetischer Freiheit der Darstellung des Schöpfungshandelns sein könnten. (Vgl. dazu auch Ps. 74,12-16 und Hiob 38,8. Letztere Stelle könnte auch so verstanden werden, daß nur Gott selber die von ihm gesetzten Grenzen wieder aufheben kann.)
  6. Kraus spricht von einer "bleibenden Festigkeit der Welt", die von der Macht des Schöpfers zeuge. Es geht in V. 5 offenbar nicht nur um den Anfang, sondern um das gegenwärtige Bestehen der Welt.
  7. Auch Delitzsch bemerkt, daß sich 8a (im Sinne von "die Berge stiegen ..." nur gewaltsam in den Zusammenhang füge.
  8. Einige Exegeten nehmen Textänderungen vor, um die vermeintliche Ungereimtheit der Gedankenführung zu glätten - wenig überzeugend, wie Sutcliffe zeigen kann.

Literatur

  • Delitzsch, Franz: Biblischer Commentar über die Psalmen. Leipzig: Dörffling und Franke, 41883.
  • Groß, Heinrich; Reinelt, Heinz: Das Buch der Psalmen. Teil II (Ps 73-150). Düsseldorf: Patmos-Verlag.
  • Jacob, Benno: Das erste Buch der Tora. Genesis. Schocken Verlag, 1934.
  • Kittel, Rudolf: Die Psalmen. Leipzig: A. Deichertsche Verlagsbuchhandlung, 1914.
  • Kraus, Hans-Joachim: Psalmen, 2. Telband. BKAT Band XV/2. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag, 1960.
  • Lamparter, Helmut: Das Buch der Psalmen II. Pslam 73-150. Stuttgart: Calwer Verlag, 31978 (11959).
  • Sutcliffe, Edmund F.: A note on Psalm CIV 8. Vetus Testamentum 2 (1952), S. 177-179.
  • Weiser, Artur: Die Psalmen, Zweiter Teil: Psalm 61-50. ATD Teilband 15. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1959.