Anmerkungen

  1. Wuketits, Franz M. (1989) Evolutionslehre und Kreationismus: Wissenschaft kontra Ideologie. In: Praxis der Naturwissenschaften 8/38, S. 28-33.
  2. Anonym (1981) Darwin vs. Bible. In: Time, Dec. 21, 1981, S. 67.
  3. Dunne, Philip (1990) Dissident Dogma and Darwin's Dog. In: Time, Jan. 15, 1990, S. 84.
  4. Gould, Stephen Jay (1981) The mismeasure of Man. London, New York. Kapitel "American Polygeny and craniology", S. 30-72.
  5. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. London, New York. Kapitel "Racism and Recapitulation", S. 214-221.
  6. Gould, Stephen Jay (1981) The mismeasure of Man. Kapitel "The Hereditarian Theory of IQ", S. 146-231.
  7. Gould, Stephen Jay (1981) The mismeasure of Man. Kapitel "Measuring Bodies", S. 122-135.
  8. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. Kapitel "Criminal as Nature's Mistake or the ape in some of us", S. 222-228.
  9. Bolk vertrat die Auffassung, daß der Mensch dadurch vom Affen zum Menschen geworden sei, daß er in seiner individuellen Entwicklung (Ontogenese) auf einem jugendlichen oder kindlichen Stadium stehenblieb und verfrüht geschlechtsreif und erwachsen wurde (Neotenie). Das Nicht-Stehenbleiben auf dem jugendlichen Stadium führe dann zu affenähnlicheren Formen. Von daher erklärt sich sein Kriterium zur Unterscheidung von "primitiv" und "fortschrittlich".
    Bolks Konzept von der Neotenie des Menschen gilt heute evolutionstheoretisch nach wie vor als diskutabel.
  10. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. Kapitel "Racism and Recapitulation", S. 214-221.
  11. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. Kapitel "History of the vertebrate brain", S. 186-191.
  12. Grassé, Paul-Pièrre & Benoit (1955) Traité de la Zoologie. Anatomie - systematique Biologie. Paris.
  13. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. Kapitel "Nonscience of human Nature", S. 237-242.
  14. von Paczensky, Gert (1979) Weiße Herrschaft. München, S. 135. Dies erinnert übrigens stark an den Lamarckismus, wonach im Laufe des Lebens erworbene Merkmale auf die Nachkommen vererbt werden.
  15. Gould, Stephen Jay (1977) Ever since Darwin. Kapitel "Biological Potentiality versus Biological Determinismus", S. 251-260.
  16. Sommer, Volker (1990) Das Tabu. In: Natur 10/1990, S. 55-58.
  17. Desmond, Adrian & Moore, James (1991) Darwin. München.
  18. Siehe auch Leserbrief aus Info 3/98