Veranstaltungen
Archäologie/GeschichteBiologieGeowissenschaften PädagogikPhysik/Kosmologie
WirtschaftswissenschaftenPhilosophieKultur und Geschichte
Tagungen, Seminare, Exkursionen 1. Halbjahr 2019

Sie finden diese Veranstaltungen auch in unserem neu gestalteten Veranstaltungskalender:
https://veranstaltungen.wort-und-wissen.org/veranstaltungen/fachtagungen/

30. Fachtagung Geowissenschaften

Für Geowissenschaftler, Studierende dieser Fachrichtungen sowie angrenzender Disziplinen, interessierte Laien

Infos

Dipl.-Geol. Michael Kotulla
Geschäftsstelle:
Rosenbergweg 29
72270 Baiersbronn
Tel.: 06190/9344984
Kontakt

Termin:

(12.) 13.-15. September 2019

Tagungsort:

Benediktinerabtei Maria Laach, Gastflügel St. Gilbert, 56653 Maria Laach

Vorläufiges Exkursionsprogramm (optional):

Donnerstag, 12. September 2019: Ältere Vulkankomplexe der Osteifel
Freitag, 13. September 2019: Laacher-See-Vulkan

Vorläufiges Tagungsprogramm (Referenten und Themen):

Dr. Harald Binder
Biomakromoleküle in Dinosaurier- und anderen Fossilien aus dem Mesozoikum
Dr. Birgir Óskarsson
The colossal nature of past volcanic activity in the geological record and its implications for models of origins* [Die gewaltige Natur der früheren vulkanischen Aktivität in der geologischen Überlieferung und ihre Implikationen für Ursprungsmodelle]
Dr. Rafael Schäffer
Isotopen-Datierungsmethoden in der Hydrogeologie
Paul Garner
Geological evidence against the millions-of-years time scale* [Geologische Evidenzen gegen die Jahrmillionen-Zeitskala]
Guy Gerard
Mountains Formation Controversy* [Kontroverse über die Entstehung der Gebirge]; mit Filmbeitrag
Michael Kotulla
Verkohlte Baumstämme in Tephra-Ablagerungen des Laacher-See-Vulkans: Neue Radiokarbon-Bestimmungen und ihre Altersinterpretation
Dr. Birgir Óskarsson
An assessment of inferred time hiatuses between flood basalt eruptions in two Large Igneous Provinces* [Eine Bewertung vermuteter Zeitlücken zwischen Flutbasalt-Eruptionen in zwei großen vulkanischen Provinzen]
Dr. Harald Binder
Gottesdienstliche Gemeinschaft
* Vorträge in englischer Sprache

Preise und weitere wichtige Informationen hier

Leitung

Michael Kotulla, Dr. Martin Ernst

25. Fachtagung für biblische Archäologie und Geschichte

25 Jahre Arbeitsgruppe für Biblische Archäologie
Assyrien, Ägypten und die Süd-Levante:
Chronologie, Geschichte, Bilderkunst und Epigraphik

Termin:

13. - 15. September 2019

Assyrien, Ägypten und die Süd-Levante

Reste alter Paläste und Tempelanlagen sind beeindruckend, alte Schatzkammern auch. Wer etwas über Geschichte lernen will, benötigt jedoch etwas viel Unscheinbareres: Schriftdokumente. Erst durch sie gewinnen die Akteure ihre Namen, erfahren wir etwas über ihre Taten und Untaten. Somit lassen sich Geschichte und Archäologie einander zuordnen. Denn von der korrekten Zuordnung hängt einiges ab, da die archäologischen Hinterlassenschaften das von den Schriftquellen entworfene Geschichtsbild illustrieren und ergänzen, potentiell aber auch widerlegen können. Die in der biblischen Archäologie wichtigsten Schriftdokumente sind natürlich die Alttestamentlichen Berichte, die im heutigen wissenschaftlichen Raum aber in der Regel höchstens als Sekundärquellen angesehen werden. Chronologisch bedeutsamer sind archäologische, zeitnah zu den Ereignissen entstandene Quellen. Manchmal ist bereits ein Siegelabdruck mit Namen und Funktionsbezeichnung wichtig. Relevant ist – neben dem Land der Bibel – der ganze Bereich des fruchtbaren Halbmondes, da die alte Welt – nicht anders als unsere heutige – international interagierte.

Die Tagung beschäftigt sich denn auch mit Schreibkulturen und Inschriften aus so verschiedenen Gebieten wie Israel, Jordanien, dem Libanon, Mesopotamien und Ägypten. Die Teilnehmer erwartet ein spannendes, informationsreiches Programm, für das es uns wieder gelungen ist, kompetente Referenten zu gewinnen.

Programm:

Freitag 13. September 2019

bis 18:00 h Anreise
18:00 h Abendessen
20:00 h Begrüßung
20:15 h Matthieu Richelle
Althebräische Schriftstile von der Königszeit bis zur Römerzeit

Samstag 14. September 2019

7:50 h Andacht (Tom Tribelhorn)
8:30 h Frühstück
9:30 h Uwe Zerbst
Chronologische Fixpunkte
11:00 h Peter van der Veen
Siegel aus Israel und Jordanien als chronologische Fixpunkte

Anmeldung / Infos

Konrad Meier
Lindenweg 6B
D-08118 Hartenstein
Tel.: +49(0)37605/60420
Kontakt

Leitung

Dr. Peter van der Veen
Reinhardstrasse 31
D-73614 Schorndorf
Tel.: +49(0)7181/989118
Fax: +49(0)7181/989119
Kontakt

weiter zur
Online-Anmeldung

12:30 Mittagessen
Samstag Nachmittag Parallel I
14:00 h Hanna Klenk
Die Schrift an der Wand: Bilderzyklen assyrischer Paläste
15:30 h Kaffee-Pause (gleitend)
16:00 h Tom Tribelhorn
Antike Konzepte des Jenseitsglaubens (Ägypten und Levante)
Samstag Nachmittag Parallel II (ohne Übersetzung)
14:00 h Frank Biberger
Die Schischak-Schoschenk-Gleichung
14:45 h Ronald Wallenfels
Indizien für eine verkürzte Chronologie Assyriens
Kaffee-Pause 15:45 h (gleitend)
16:15 h Diskussion
17:00 h Matthieu Richelle
Levantinische Schreibstile während der Eisenzeit
18:00 h Abendessen
20:00 h Informationen der Arbeitsgruppe für Biblische Archäologie
20:20 h Ronald Wallenfels
Die phönizischen Königsinschriften aus Byblos

Sonntag 15. September 2019

8:00 h Andacht (Herrmann Mahnke)
8:30 h Frühstück
9:30 h Peter van der Veen
Die Archäologie Judas und die assyrische Herrschaft
12:00 h Mittagessen und Abreise

Referenten:

Hauptreferenten:
  • Ronald Wallenfels ist außerordentlicher Professor für Hebräisch und Judäische Studien am New York University Skirlball Department, wo er Akkadisch unterrichtet. Er hat als Kurator für Levantinische Kunst am renommierten Metropolitan Museum of Art in New York gearbeitet und ist Autor und Herausgeber vieler Aufsätze und Bücher zu assyriologischen und verwandten kunsthistorischen Themen.
  • Matthieu Richelle ist Professor für Altes Testament an der Faculté Libre de Théologie Évangelique, Vaux-sur-Seine und für Westsemitische Epigraphik an der École Pratique des Hautes Études der Sorbonne-Universität in Paris. Er ist Autor mehrerer Aufsätze und Monographien zu biblischen Themen und zu Inschriften der Südlevante. Kürzlich erschien sein Buch The Bible and Archaeology (Hendrickson, USA, 2018).
Weitere Referenten:
  • Frank Biberger
  • Hanna Klenk
  • Prof. Dr. Tom Tribelhorn
  • Prof. Dr. Peter van der Veen
  • Prof. Dr. Uwe Zerbst
Änderungen vorbehalten

Veranstalter

ABA (Arbeitsgruppe für Biblische Archäologie) der Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V.

Ort

Chr. Erholungsheim Schönblick GmbH, Willi-Schenk-Str. 9, D-73527 Schwäbisch-Gmünd, Tel. +49(0)7171/9707-0, eMail

Leitung

Dr. Peter van der Veen

Preise und weitere Informationen

Ein detailiertes Programm mit Preisen finden Sie im Flyer (deutsch)

Anmeldung

Anmeldung / Infos

Konrad Meier
Lindenweg 6B
D-08118 Hartenstein
Tel.: +49(0)37605/60420
Kontakt

Leitung

Dr. Peter van der Veen
Reinhardstrasse 31
D-73614 Schorndorf
Tel.: +49(0)7181/989118
Fax: +49(0)7181/989119
Kontakt

33. Fachtagung Physik / Kosmologie

Die nächste Fachtagung der Arbeitsgruppe für Physik / Kosmologie
findet vom 25.-27. Oktober 2019 im Haus Oase Neustadt/Weinstr. statt.

Informationen zur Fachgruppe und über die Möglichkeit zur Mitarbeit siehe Mitarbeit

Leitung / Infos

Albrecht Ehrmann
Kontakt

Wirtschafts-Fachtagung

GELD, GIER UND GOTT
Wirtschaft und Moral im Konflikt

Termin

28. – 30. November 2019 (Donnerstag – Samstag)

Tagungsort

Akademie Franz Hitze Haus, Katholisch soziale Akademie, 48149 Münster

Zum Thema

Jeden Tag lesen wir es in der Zeitung: Unternehmen manipulieren Abgaswerte, zocken Kunden im Internet ab oder streuen Fake News, um schnelles Geld zu machen; sie machen Gewinne auf Kosten der Armen oder ziehen in Steueroasen, um hierzulande Abgaben zu sparen.

„Me first“ scheint das Motto vieler Unternehmenslenker zu sein – und ihre Gier schier grenzenlos!

Die Tagung nähert sich dem Konflikt zwischen Gewinn und Moral in der Wirtschaft aus christlich­ethischer Sicht. Sie analysiert ethische Brennpunkte im Unternehmen und fragt danach, was Unternehmen und Staat tun können, um die unternehmerischen Partikularinteressen auf das Gemeinwohl hin zu lenken. Zu Wort kommen dabei Theoretiker wie Unternehmenspraktiker, Beobachter wie Akteure in unternehmerischen Moralkonflikten.

Wir laden Sie herzlich ein.

  • Dr. Martin Dabrowski, Tagungsleiter
  • Prof. Dr. Christian Müller, Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung von Wirtschafts wissenschaft und Ethik e.V. (GWE)
  • Prof. Dr. Reinhard Haupt, Fachgruppe Wirtschaft – Wort und Wissen e.V.

Programm

Donnerstag, 28. November 2019
16.30 Uhr Anreise und Stehkaffee
17.00 Uhr Gier in Schrift, Theologie und Ökonomie (Prof. Dr. Werner Lachmann, Universität Erlangen-Nornberg)
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Scheitern als Chance (Dr. Thomas Middelhoff, Ex-Manager und Autor, Stuttgart)
21.00 Uhr Gemütliches Beisammensein
Freitag, 29. November 2019
07.30 Uhr Frühstücksbuffet
09.00 Uhr Unternehmensführung in der Krise: Eine biblische Betrachtung (Fritz Wohlfarth, i-Quant Bauoptimierung, Königsbrunn)
09.45 Uhr Haushalterschaft und Gier: Segensversprechen als Gabe Gottes (Prof. Dr. Andreas Käser, IHL - Internationale Hochschule Liebenzell)
10.30 Uhr Kaffee / Tee
11.00 Uhr Geldwäsche: Eine wirtschaftsethische Analyse (Andreas Frank, Banker, Pforzheim)
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Steuerflucht und Steueroasen (Prof. Dr. Markus Grottke, AKAD University, Stuttgart)
15.15 Uhr Ab wann wird Abgasmanipulation zum Skandal? (Prof. Dr. Andreas Suchanek, HHL Leipzig Graduate School of Management, Leipzig)
16.30 Uhr Kaffee und Kuchen
17.00 Uhr Korruption aus wirtschaftsethischer Sicht (Prof. Dr. Detlef Aufderheide, Hochschule Bremen)
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Ziemlich bester Schurke - Wie ich immer reicher wurde (Josef Müller, Steuerberater und Autor)
21.00 Uhr Gemütliches Beisammensein
Samstag, 30. November 2019
07.30 Uhr Frühstücksbuffet
09.00 Uhr Josef, Mose und Daniel als Füh­rungspersönlichkeiten in der Krise - Eine biblische Betrachtung (Dr. Stephan Schmitz, Linde AG, München)
09.45 Uhr Cyberkriminalität und Hacking (Prof. Dr. Thomas Hollstein, Frankfurt University of Applied Sciences)
10.45 Uhr Kaffee / Tee
11.15 Uhr Der Skandal der weltweiten Armut (Prof. Dr. Hermann Sautter, Universität Göttingen)
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Die Gier der Ökonomen - Wie habgierig macht ein Wirtschaftsstudium? (Dr. Johannes Suttner, München)
15.15 Uhr Kaffee und Kuchen
15.45 Uhr Me first? Fake News und Hate Speech als Skandal (Prof. Dr. Jan Schnellenbach Technische Universität Cottbus)
16.30 Uhr Wirtschaft als Skandal - Die Sicht der Medien (Dr. Matthias Vollbracht, Media Tenor International AG)
18.00 Uhr Tagungsende

Organisatorische Hinweise

  • Tagungsnummer: 232 K
  • Tagungsbeitrag: 100,- € / erm. 60,- €
  • Übernachtung im Zweibettzimmer 40,­ €
  • Übernachtung im Einzelzimmer 60,­ €
  • Der Tagungsbeitrag enthält 1/3 Institutionsbeitrag. Die Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt.
Ermäßigung:
Wir gewähren auf Nachweis eine Ermäßigung für Schüler/­innen, Studierende (bis 30 J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende sowie Bezieher/­innen von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe.
Ausfallgebühr:
Erfolgt eine Abmeldung nicht wenigstens zwei Wochen vor Tagungsbeginn, müssen wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Tagungsbeitrages und bei Buchung eines Zimmers 50 % der Übernachtungskosten erheben. Drei Tage vorher werden der volle Tagungsbeitrag bzw. die vollen Übernachtungskosten berechnet. Hierfür bitten wir um Verständnis. Sofern Sie jedoch verbindlich eine/n andere/n Teilnehmer/in benennen können bzw. jemand von der Warteliste nachrückt, entfällt diese Gebühr.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen melden Sie sich bitte unter unten angegebenem link online über unsere Homepage oder per Post/Fax an. Anmeldungen werden schriftlich bestätigt, Absagen wegen Überschreitens der Teilnehmerbegrenzung werden sofort erteilt. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden.
Zusammenarbeit mit:
Institut für Ökonomische Bildung der Universität Münster
Internationale Hochschule Liebenzell
Heidelberg Institute of International Studies and Leadership mit Unterstützung: Geschwister­Zabel­Stiftung

Anmeldung und Veranstaltungsort

KATHOLISCH SOZIALE AKADEMIE
Kardinal-­von-­Galen-­Ring 50, D–48149 Münster
Telefon: +49(0)251­9818­444, Telefax: +49(0)251­9818­480 (Marie­Luise Niederschmid)
E­Mail: niederschmid@franz­hitze­haus.de, Online: www.franz­hitze­haus.de/info/19­232
Programm und Anmeldeformular

Fachtagung Kultur und Geschichte

Leitung / Infos

Dr. Boris Schmidtgall
Rosenbergweg 29
D-72270 Baiersbronn
Tel.: +49(0)7442/81006
Kontakt

Termin:

29. 11. - 1. 12. 2019

Ort:

Haus Oase, Diakonissen-Mutterhaus, Flugplatzstr. 91-99, 67435 Neustadt/Weinstraße,

Bisher vorgesehene Referenten und Themen:

  • Christliche Kriege, Islamische Kriege und ihre exegetische Begründung (N. N.)
  • Luther, Comenius, Francke - Pädagogik für Glauben und Wissen/historische Perspektiven - aktuelle Anwendungen (Dr. Michael Kotsch)
  • 100 Jahre Kulturrevolution (Dr. Susanne Roßkopf)
  • Die Aufklärung existiert nicht (Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter)
  • Der Gigantenkampf um das Sein in der Literatur (Dr. Helmut de Craigher)
  • Willkommen zurück in der Antike - und was das bedeutet (M. A. (Bible, CIU) Dipl.-Ing. Jan-Hendrik Oltmann)
  • Im Netz der Überwachung. Die technische Realisierung von Off 13,17 fordert uns als Christen heraus (Dipl.-Inform. Harald Roßkopf)

Die tiefgreifenden ethischen Umwälzungen der letzten Jahrzehnte auf gesellschaftlicher Ebene („Ehe für alle“, Gender Mainstreaming, Abtreibung etc.) sind nicht mehr zu übersehen. Auf vielen Ebenen werden identitätsstiftende Aspekte unserer Existenz durch Medien, Politik und Bildungseinrichtungen infrage gestellt und willkürlich neu definiert. Kaum jemand wird bezweifeln, dass solche Verschiebungen eine längere Vorgeschichte haben. Ebenso liegt es auf der Hand, dass die tiefer liegende Ursache des aktuellen gesellschaftlichen Wandels im Verfall des christlichen Glaubens zu verorten ist. Es ist daher für die Studiengemeinschaft Wort und Wissen von grundsätzlichem Interesse, nachzuverfolgen und zu verstehen, wie sich solche Entwicklungen in der Kultur (Kunst, Literatur, Wissenschaft etc.) manifestieren und ankündigen. Nachdem der Probelauf als 1. Symposium für Kultur und Geschichte erfreulich verlaufen ist, setzen wir die Arbeit in der Form einer Fachtagung fort.

Leitung:

Dr. Boris Schmidtgall und Dr. Susanne Roßkopf

Kosten:

130 Euro (2 Tage Vollpension), Studenten: 70 Euro, EZ-Zuschlag: 30 Euro

Verbindliche Anmeldung schriftlich, telefonisch oder online an:

Dr. Boris Schmidtgall
Rosenbergweg 29
D-72270 Baiersbronn
Tel.: +49(0)7442/81006
Kontakt

22. Fachtagung Philosophie

Die nächste Fachtagung für Philosophie findet vom 17.-19. Januar 2020 in 67435 Neustadt/Weinstr. statt.

Weiterführende Seiten der Fachgruppe Philosophie/Wissenschaftstheorie
Arbeitsgruppe, Beiträge, Diskussion

Leitung der Fachgruppe / Informationen

Markus Widenmeyer
Schönaich
Kontakt
Thomas Michael Jahn
Brändströmstraße 3
D-07749 Jena
Tel.: +49(0)3641/221494
Kontakt

Fachtagung Biologie

Für Biologen, Studenten der Biologie und verw. Fachrichtungen.
Die nächste Fachtagung findet vom 13.-15. März 2020 im Freizeitheim Friolzheim (bei Pforzheim) statt.

Verbindliche Anmeldung bitte online

Anmeldung/Infos

Studiengemeinschaft
WORT und WISSEN
Rosenbergweg 29
D-72270 Baiersbronn
Tel.: +49(0)7442/81006
Fax: +49(0)7442/81008
Kontakt

Tagung für Pädagogen und Interessierte

Die nächste Tagung für Pädagogen
findet voraussichtlich vom 21.-24. Februar 2020 in Neustadt/Weinstr. statt.

Informationen

Studiengemeinschaft
WORT und WISSEN
Rosenbergweg 29
D-72270 Baiersbronn
Tel.: +49(0)7442/81006
Fax: +49(0)7442/81008
Kontakt

zum Seitenanfang

Home Veranstaltungen

Studiengemeinschaft WORT und WISSEN e.V.